Die Slow Mobil-Motoren 2017-10-05T12:01:38+00:00

Spendierhosen Animation

Engagierte Menschen & Unternehmen

Das kleine Grüppchen der Gründer und einige wenige neue Mitglieder sind die treibende Kraft des Frankfurter Slow Mobils: Sie informieren Schulen, Horte, Kindergärten oder -tagesstätten über Existenz und segensreiche Wirkung des zauberhaften Kinderkochwagens, machen Einsatzpläne, organisieren Köche und Fahrer, lösen logistische Probleme bei Samstags- oder Sonntagsanfahrten, machen die Abrechnungen, verschicken Spendenbescheinigungen. Und sind glücklich, dass sich die Heidenarbeit lohnt. Aber noch glücklicher wären sie, wenn sich die Last auf ein paar aktive Schultern mehr verteilen ließe – weshalb sie sich immer wieder auf die schwierige Suche nach neuen idealistischen Mitmachern begeben …

Weil jedes Kind für 1 x Slow Mobil nur einen symbolischen Euro hinlegen muss, ist der gemeinnützige Verein Junior Slow Frankfurt e.V. dringend auf Unterstützung angewiesen, um den Kinderkochwagen am Laufen zu halten. Und er ist froh, dass die Stadt Frankfurt, eine Reihe von Firmen und etliche Privatleute die gute Sache mit Geld unterstützen. Aber genauso wichtig sind Sponsoren, die mit Sach- und Arbeitsleistungen helfen und kostenlos Geräte installieren, gebrochene Leitungen reparieren, den Wagen chauffieren, die Zutaten für die Kinderküche liefern oder dafür sorgen, dass das Frankfurter Slow Mobil zu einer bekannten Größe wird.

Schirmherrin unseres Slow Mobils ist Sylvia Weber,
Stadträtin und Dezernentin für Integration und Bildung

Über Ihre verantwortungsvollen Aufgaben im Dezernat für Integration und Bildung hat sie den Satz gestellt: „Wir wollen mehr Solidarität wagen.“ Mit dieser offensiven Einstellung und ihrer Leidenschaft, am Herd neue Rezepte und Ideen auszuprobieren, hat sie ideale Voraussetzungen, um die Ziele des Frankfurter Slow Mobils mit besonderer Effizienz zu unterstützen.

Die Initiative des gemeinnützigen Vereins Junior Slow Frankfurt beschränkt sich nicht nur auf die Förderung der Bildung im Bereich Ernährung bei Kindern zwischen fünf und elf Jahren; sie unterstützt auch bei der Kommunikation während der Zubereitung der Speisen die Festigung von grammatischen Strukturen und die Erweiterung des Wortschatzes – also alltagsintegrierte Sprachförderung im besten Sinn

Es ist gut zu wissen, dass Sylvia Weber, sich für das ambitionierte Projekt aus Überzeugung einsetzt und dafür sorgt, dass das mittlerweile sehr populäre Frankfurter Slow Mobil auf seinem Kurs bleibt.

Werdegang

  • geb. 9. September 1963 in Stuttgart
  • Abitur an der St. Angela-Schule in Königstein im Taunus
  • Studium Germanistik und Kunstgeschichte in Mainz, Wirtschaftswissenschaften in Mainz und Frankfurt
  • Diplom-Kauffrau
  • 1986 bis 1989 Flugbegleiterin bei der Deutschen Lufthansa AG
  • 1992 bis 1994 Wissenschaftl. Mitarbeiterin am Institut für Wissenschaftsinformatik (Universität Frankfurt)
  • 1992 bis 1994 Projektmanagerin an der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt
  • 1995 bis 2007 Referatsleiterin Informationsverarbeitung und Neue Medien im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Wiesbaden
  • 2007 bis 2016 Geschäftsführerin des hessischen Bibliotheks-Konsortiums zum Erwerb elektronischer Literatur für die deutschen Hochschulen und Forschungsinstitute an der Universität Frankfurt
  • seit 1998 Mitglied bei der SPD
  • seit 15. Juli 2016 Stadträtin, Dezernentin für Integration und Bildung
           

An dieser Stelle ein Dank an unsere 1. Schirmherrin, die ehemalige Frankfurter Bürgermeisterin Jutta Ebeling

Ihr Humor, ihr Pragmatismus, ihre Liebe zu Kindern, ihr Engagement für die Slow Food-Ideen und ihr  unbedingter Wille, das Frankfurter Slow Mobil auch finanziell in der Spur zu halten, haben ihr mehr als unsere Hochachtung eingebracht: Herzlichen Dank, liebe Jutta Ebeling!